ER


Artikel im letzten gelesen...

Überraschung! Einmal mehr ist dem woken deutschen Mainstream-Journalismus eine heimische Sportmannschaft nicht bunt genug. Daß die deutschen Volleyballerinnen überwiegend weiße Abiturientinnen sind, geht nämlich gar nicht!von Boris T. Kaiser Der Spiegel-Autor Jakob Schönhagen sind die deutschen Volleyballerinnen deutlich zu weiß. Aber nicht nur das. Die Damen sind „auf vielen Ebenen“ so gar nicht nach dem Geschmack des aufgeweckten Sportsfreunds vom Sturmgeschütz der sozialen Gerechtigkeit.



Die neuesten Quartalszahlen der IVW lassen für die Mainstreampresse nichts Gutes erahnen. Der Leserschwund geht unvermindert weiter. Den Axel Springer-Verlag trifft es besonders hart. BILD und Die Welt verlieren dramatisch. Sonntagstitel folgen dem Abwärtstrend.


WikiLeaks-Gründer Assange sitzt weiter in Haft und kämpft gegen seine Ausweisung in die USA. In Brasilien wurde der Journalist Glenn Greenwald wegen seiner Berichte angeklagt. Beide Fälle zeigten die Macht der Regierung über die Presse, so Whistleblower Snowden.


Dass es im Osmanischen Reich einen Völkermord an den Armeniern, Assyrer/Aramäer/Chaläder und Pontos-Griechen gab, beweisen zahlreiche Zeugen und Aufnahmen. Die Armenien-Resolution der Bundesregierung sorgt trotzdem für Ärger.


Eine weitere eindrucksvolle Kostprobe seiner prophetischen Fähigkeiten (und damit wissenschaftlichen Glaubwürdigkeit) gab Anfang April Virologen-As Christian Drosten zum Thema Corona in Afrika: Man müsse sich im Sommer auf schreckliche Bilder einstellen, wie man sie „nur aus Kinofilmen“ kenne.



Die Corona-Diktatur schreitet weiter voran. Der Direktor des Instituts für Weltwirtschaft (IW), Michael Hüther, will ungeimpften Bürgern gar den Versicherungsschutz entziehen.von Lukas Steinwandter Der Direktor des Instituts für Weltwirtschaft (IW), Michael Hüther, hat schärfere Maßnahmen gegen Personen gefordert, die in der Corona-Pandemie willentlich die Schädigung anderer in Kauf nehmen.


Die Kritiker an dem stetig totalitärer agierenden Corona-Staat Deutschland werden immer zahlreicher und hochkarätiger. Jetzt hat der Chef des Verfassungsgerichtshofs Rheinland-Pfalz, Lars Brocker, der Politik ein vernichtendes Zeugnis ausstellt. Der Top-Jurist spricht ganz offen von verfassungswidrigen Corona-Verordnungen der Bundesregierung.von Stefan Schubert »Verfassungswidrig« und »Corona-Sonderrechtsregime« lauten die jüngsten Vorwürfe gegen die Corona-Politik der Bundesregierung.


Der russische Außenminister Sergei Lawrow bezeichnete die NATO-Operation in Libyen im Jahr 2011 als "kriminell und illegitim". Seitdem sei das Land von Konflikten verwüstet worden. Nun aber drängen Großmächte Libyen, dass die Konfliktpartner einen Ausweg finden.


Während einer Debatte um einen „Gedenkstein für NS-Kriegsverbrecher“ trat der AfD-Abgeordnete Stefan Löw an das Rednerpult im Bayerischen Landtag in einer Gasmaske. Offenbar war es zu viel für den Vizepräsidenten des Landtags Alexander Hold (Freie Wähler). Er stoppte Löw und forderte: „Herr Abgeordneter, ich muss Sie bitten, bevor Sie hier das Wort ergreifen, die Maske abzusetzen.



Kölner Bürger reagierten am Freitag auf die vom deutschen Innenminister vorgeschlagene Erhöhung der Sicherheit in den Moscheen des Landes nach den rechtsextremen Schüssen in Hanau. Angesichts mutmaßlich geplanter Anschläge auf deutsche Moscheen schlagen mehrere Muslimverbände Alarm: Muslime fühlten sich nicht mehr sicher. Deshalb verlangen die Verbände mehr staatlichen Schutz.


Seit Jahrhunderten bekriegen sich in Afrika verfeindete Volksstämme und Nationen. In einer aktuellen Sitzung des Weltsicherheitsrates kamen gerade westliche Staatenlenker zu einer abenteuerlichen Prognose: Schuld an den Gewaltexzessen sei nun die Klimakrise. Im Gleichschritt mit dem NATO-Generalsekretär erklären die Eliten kurzerhand die Klimaerwärmung zum weltweiten Sicherheitsrisiko.


Die stellvertretende Bundesvorsitzende und EU-Abgeordnete der AfD, Beatrix von Storch, spricht im RT Deutsch-Interview über den künftigen US-Präsidenten Donald Trump als große Chance für Europa. Sie bekennt sich dabei klar zum Ausgleich mit Russland und einer versöhnlichen Politik zwischen Moskau und Washington.


Nach Gender-Sternchen, Binnen-I oder betonten Sprechpausen, die der Weiblichkeit Respekt zollen sollen, wird nun die Männlichkeit aus der Sprache getilgt. Die Bundesjustizministerin legte jetzt einen Entwurf zum „Unternehmensstabilisierungs- und Restrukturierungsgesetz“ (StaRUG) vor, in dem es um das neue Sanierungs- und Insolvenzrecht – die Regelung von Firmenpleiten und Gläubigerschutz – geht.



Paris und Athen initiieren ein neues Modell zur Verteidigung. Angesichts wachsender Spannungen zwischen Griechenland und der Türkei um Energiereserven entsendet Paris Kriegsschiffe in das östliche Mittelmeer. Für Athen stellen sie einen "Garanten des Friedens" dar.


In ihrem Wahn, Deutschland endgültig zu vernichten, wollen die Grünen Ärzte zu Abtreibungen und damit zum Mord an deutschen Kindern zwingen. Die geisteskranken Volkstodphantasien der Grünen sollen damit verwirklicht werden.von Bodo Bost In Deutschland nimmt die Bereitschaft der Ärzte ab, Abtreibungen vorzunehmen. Dagegen verharrt die Zahl der Abtreibungswünsche von Frauen auf einem hohen Niveau.


Kanzlerin Angela Merkel machte auch auf ihrer gestrigen Pressekonferenz einmal mehr nicht den Hauch einer Andeutung, ab wann die ersten Quarantänemaßnahmen wieder gelockert werden. Andere europäische Länder bekommen das Krisenmanagement offensichtlich deutlich besser hin und verkünden erste Erleichterungen, die schon zur Mitte des Monats in Kraft treten sollen.


Der Medizinerin und Corona-Kritikerin Dr. Konstantina Rösch wurde mit sofortiger Wirkung die Berechtigung zur Ausübung ihres Berufes in Österreich entzogen. Im Januar hatte die Ärztin eine Praxis im südsteirischen Leibnitz eröffnet, nachdem sie vom Landeskrankenhauses in Graz entlassen worden war. Ein ausführliches Porträt der mutigen Frau finden Sie in COMPACT-Spezial Die Querdenker – Liebe und Revolution, das hier zu bestellen ist.



Zuvor hatte Grenell die Bundesregierung mehrmals ultimativ aufgefordert, die deutsche Beteiligung an der atomaren Abschreckung der Nato nicht in Frage zu stellen. Dann war es auch noch die US-Botschafterin in Polen, Georgette Mosbacher, die von sich gab: Wolle man in Berlin die nuklearen Kapazitäten verringern und damit die Nato schwächen, könnte man die B61-Bomben (derzeit sind 20 davon im Fliegerhorst Büchel gelagert – Anm. d. Red.


Am Sonntag findet in Berlin die Libyen-Konferenz statt. Nach dem Sturz Gadaffis versinkt das Land immer weiter im Chaos. In Berlin diskutieren hochrangige Politiker und Delegierte mögliche Lösungen für den Konflikt im nordafrikanischen Land.


Trotz einer mehr als 2 Monate währenden Vorlaufzeit nach dem Wuhan-Ausbruch und Warnungen der WHO traf die Coronavirus-Pandemie die rund 514 Millionen Menschen innerhalb der EU mit voller Wucht. Die EU war weder willens, die Grenzen zeitnah zu schließen, noch Flüge aus den Hotspots China und Iran zu unterbinden. Die Insassen dieser Flüge wurden nicht erfasst, geschweige denn bei der Einreise in die EU einem medizinischen Schnelltest unterzogen. In Anbetracht der Corona-Krise hat die Europäische Union den Realitätstest nicht bestanden, während die Nationalstaaten sich als handlungsfähig erweisen.


Ungeachtet der Dämonisierungskampagne in westlichen Medien arbeitet Russland weiter nach Plan an der Beilegung des Konfliktes in Syrien. Die Rettung des Landes soll das Ende der Willkür in internationalen Beziehungen markieren.



Am vergangenen Dienstag hat Europol, die Strafverfolgungsbehörde der Europäischen Union, ihren Terrorismusbericht für das Jahr 2019 veröffentlicht. Der European Union Terrorism Situation and Trend Report, so der englische Titel, liefert Fakten und Zahlen zu den in der EU verübten terroristischen Straftaten und gibt Auskunft, wie viele Personen wegen solcher Aktivitäten inhaftiert worden sind.


Der CDU-Fraktionschef im Thüringer Landtag, Mike Mohring, gibt sein Amt auf. Dies erklärte der Generalsekretär der CDU Thüringen, Raymond Walk.


Das Auswärtige Amt hat sich für einen auf den ersten Blick unschuldigen Scherz entschuldigen müssen: Das deutsche Außenministerium wollte an einem sogenannten Challenge teilnehmen, der momentan sehr populär ist, musste aber gleich zurückrudern.


RT Deutsch feiert die 100. Sendung der zweiten Staffel von „Der Fehlende Part“. Künftig immer jeden Freitag schon ab 19 Uhr.



Die Wahlen in den USA haben die Sicht der Deutschen auf die US-Demokratie beeinflusst: Bei 53 Prozent der Befragten ist das Vertrauen in die US-amerikanische Demokratie geschwächt, lediglich 34 Prozent sind in ihrem Vertrauen gestärkt. Eine knappe Mehrheit der Deutschen befürwortet derzeit zudem eine größere Unabhängigkeit Deutschlands und Europas von den USA (51 Prozent).


Feuerwehrleute und Polizisten werden im Einsatz immer häufiger angegriffen, berichtet „Die Berliner Morgenpost“ am Montag unter Verweis auf den Landesbranddirektor Karsten Homrighausen.


Russlands Präsident Wladimir Putin hat die wegen Drogenschmuggels verurteilte Israelin Naama Issachar begnadigt, gegen die eine Haftstrafe von 7,5 Jahren verhängt worden war. Putin machte humanitäre Gründe geltend. Die Frau hatte zuvor ein Gnadengesuch an ihn gerichtet.


Nach den Krawallen auf dem Frankfurter Opernplatz wurden 39 Personen festgenommen, überwiegend mit Migrationshintergrund. Da angeblich kein dringender Tatverdacht besteht, hat die Staatsanwaltschaft sie jetzt wieder auf freien Fuß gesetzt.  Der Rechtsstaat werde „ein starkes Signal“ aussenden, dass „solch ein Verhalten nicht hingenommen und hart bestraft wird“, sagte CDU-Politiker Jan-Marco Luczak, Rechtsexperte der Unionsfraktion, nach den Ausschreitungen vom vergangenen Wochenende.



Die Bundespolizei Bayern braucht ganz offensichtlich dringend dunkelhäutige männliche Models, damit sie ihre Berichterstattungen über sexuelle Übergriffe realitätsnah bebildern kann.


Immer freitags um 19:30 Uhr


Israel ist der weltweit größte Drohnen-Exporteur. Das Land versucht jedoch, seine Verkäufe geheimzuhalten und weigert sich, ein internationales Abkommen zur Regulierung des Drohnenverkaufs zu unterzeichnen. Neue Daten zeigen, wie zentral das Land für den Rüstungsmarkt ist.


Nach der Ermordung des iranischen Generalmajors Qassem Soleimani am 3. Januar in Bagdad durch eine US-Drohne haben es die USA auch auf seinen Nachfolger Esmail Ghaani abgesehen. Das erklärte der US-Sondergesandte für den Iran, Brian Hook, in einem Interview.



Während praktisch die ganze Welt noch mit den Folgen der Corona-Krise beschäftigt ist, taucht am Horizont offenbar schon die nächste Bedrohung auf – chinesische Wissenschaftler schlagen wegen einer Variante des Schweinegrippe-Virus H1N1 Alarm.


Nach Angaben von Quellen der Nachrichtenagentur RIA Novosti/Sputnik in den russischen Sicherheitsbehörden sei er Mitglied der Gruppierungen von Schamil Bassajew, Сhattab, Abu Hafs und Abu Zaid gewesen, die einen der blutigsten Terroranschläge in der russischen Geschichte verübt hatten.


Die Vernichtungspolitik des Merkel-Regimes treibt immer neue Blüten. Wie nun bekannt wurde, gelten die verhängten Einreisesperren nicht für sogenannte Asylbewerber. Corona-Infizierte müssen nur „Asyl“ sagen und schon öffnet sich das Tor zum Schlaraffenland Deutschland.


In der Osterwoche beginnt die Umsiedlung von 1.600 „unbegleiteten minderjährigen“ Migranten von der Griechen-Insel Lesbos in acht EU-Länder. Den Anfang macht Luxemburg – es nimmt elf „Kinder“ auf.  Indes forderte die EU-Kommissarin für Inneres, Ylva Johansson die EU-Länder auf, ihre Willkommenskultur zu verbessern und Asylanträge ermöglichen. In Griechenland ist das nach einer einmonatigen Pause jetzt wieder möglich.



Von Kosten in Höhe von 6,6 Milliarden Euro pro Jahr für arbeitssuchende Asylsuchende und deren Familienmitglieder geht der AfD-MdB Harald Weyel aus. Er bezieht sich dabei auf eine Antwort der Bundesregierung auf seine schriftliche Frage. Die Regierung weist jedoch auf Schwierigkeiten in der Abgrenzung hin.


Washington hat Bagdad gedroht, den Zugriff auf das Bankkonto der irakischen Regierung beim Föderalen Reservesystem zu verwehren, auf dem durch den Erdölverkauf erwirtschaftete Mittel aufbewahrt werden. Darüber schreibt die US-Zeitung „Wall Street Journal“ (WSJ) am Samstag unter Berufung auf Quellen in Bagdad.


Die potentielle neue Linken-Chefin und stramme Kommunistin Janine Wissler hält Enteignungen für ein probates politisches Instrument.von Felix Krautkrämer Die Kandidatin für die Spitze der Linkspartei, Janine Wissler, hat Enteignungen als ein mögliches Mittel der Politik gerechtfertigt. „In Fällen wie dem Immobilienkonzern Vonovia halte ich Enteignungen für richtig. Viele Menschen leiden unter steigenden Mieten und dem Mangel an bezahlbarem Wohnraum“, sagte Wissler der Welt.


Immer öfter kommt es an der indisch-pakistanischen Grenze zu Zwischenfällen. Die 740 Kilometer lange Kontrolllinie, die nach dem ersten Kaschmirkrieg von 1947 bis 1949 installiert wurde, ist brüchiger denn je. Die Kriegsrhetorik auf beiden Seiten nimmt zu.



Die in Genf ansässige Weltgesundheitsorganisation WHO ist die einflussreichste Organisation auf diesem Planeten, wenn es um Themen der globalen Gesundheit und Epidemien geht.


US-Präsident Donald Trump hat am Mittwoch einen neuen Freihandelsvertrag zwischen den USA, Kanada und Mexiko (USMCA) unterzeichnet.


Seit Monaten ist ein mögliches Verbot der Neonazi-Vereinigung "Combat 18" ein Thema. Aus dem Bundesinnenministerium hieß es immer wieder, ein Verbot müsse gut vorbereitet sein, damit es vor Gericht Bestand hat. Nun ging es doch schneller als erwartet.


Senator Bernie Sanders hat die zweite Vorwahl im Rennen um die Präsidentschaftskandidatur der US-Demokraten gewonnen. Der vier Jahrzehnte jüngere Ex-Bürgermeister Buttigieg ist ihm aber dicht auf den Fersen. Der größte Verlierer ist wohl Ex-Vizepräsident Biden.



Nach dem gescheiterten Überfall auf Venezuela, haben die Sicherheitskräfte vier weitere Männer gefangen genommen. Während einer Rede von Präsident Nicolás Maduro, wurden auch Ausschnitte der Befragung eines gefangen genommenen US-Veteranen ausgestrahlt.


Als Mario Rönsch, Bürgerrechtler und Organisator der bundesweiten Montagsmahnwachen, im Mai 2014 gegen den US-finanzierten Putsch der faschistischen Junta in der Ukraine und dessen Unterstützung durch die deutsche Bundesregierung auf die Straße ging, hätte er sich wohl nicht vorstellen können, einige Wochen später, von deutschen Medien selbst als Neonazi abgestempelt zu werden. Im Juni 2014 sendete der Mitteldeutsche Rundfunk (MDR) zur besten Sendezeit einen Beitrag, indem aber genau das behauptet wurde. Gegen diese und andere unwahre Behauptungen, ist Rönsch gerichtlich vorgegangen. Fast 2 Jahre später, im Dezember letzten Jahres, gab ihm da


So wurden in der Stadt Gromo Zeitungsangaben zufolge mehrere Fälle registriert, in denen angebliche Coronavirus-Infizierte einfach eingeschlafen und nicht wieder erwacht sind. Bei den Verstorbenen wurden bis dahin keine ernstzunehmenden Symptome der Krankheit festgestellt. In einem der Seniorenheime, in denen aktuell auch russische Freiwillige arbeiten, hat es innerhalb weniger Tage mindestens fünf solcher „merkwürdigen“ Todesfälle gegeben.


Genau 3.725 Berliner haben sich für die erste Obdachlosenzählung in der Hauptstadt angemeldet. In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag werden sie in Gruppen von 3 bis 7 Personen durch die Straßen Berlins laufen und Menschen erfassen, die auf der Straße leben.



Dass das neue Corona-Virus von Mensch zu Mensch übertragen wird, ist bekannt. Andere Übertragungswege sind bislang aber nicht in den Fokus gerückt. Dabei gibt es einen gewaltigen Warenstrom zwischen China und Europa. Können Pakete und Lebensmittel aus Fernost dem Verbraucher gefährlich werden?


Wer bislang die hohe Kriminalitätsbelastung durch die Massenzuwanderung über den Asylparagraphen nach Deutschland thematisierte, dem wurde schnell vorgeworfen, „rassistische Klischees“ zu bedienen. Doch nach den neuesten Zahlen, die nun als Ergebnis einer Langfriststudie veröffentlicht wurden, gibt es nichts mehr zu deuteln – Asylbewerber sind unter den Tätern in einer geradezu dramatischen Art und Weise überproportional vertreten.


Bei einer Geburtstagsparty in Essen ist es in der Nacht zum Sonntag zu einer großen Schlägerei zwischen Jugendlichen gekommen. Zwei junge Männer erlitten dabei Verletzungen und wurden ins Krankenhaus gebracht.


Äußerungen von Berlins Innensenator Andreas Geisel (SPD) sorgten in letzter Zeit für Wirbel und Aufregung. Er sagte, die Bewohner der Hauptstadt müssten noch eventuell bis Ende des Jahres mit gewissen Beschränkungen und Abstandsregelungen leben. Die Aussagen des Innensenators sind „nachträglich von der Senatsinnenverwaltung etwas relativiert worden“, berichte die „B.Z.“ vor wenigen Tagen.Zuvor hatte Geisel gesagt: „Das geht nicht endlos. Aber es wäre jetzt nicht seriös zu sagen, am 19.



Der chinesische Botschafter in den USA, Cui Tiankai, hat sich zu den Gerüchten geäußert, laut denen das in China ausgebrochene Coronavirus eine biologische Waffe sein soll. Tiankai bezeichnete dies als Unsinn.


Bundesinnenminister Thomas de Maiziere (CDU) und Vertreter islamischer Religionsgemeinschaften und Migrantenorganisationen wollen ihren Austausch stärker in die Öffentlichkeit tragen. Grund dafür sei die »aktuelle gesellschaftliche Debatte über muslimisches Leben in Deutschland, die von Vorurteilen, Ängsten und Übergriffen auf Moscheen und Muslime geprägt sind«, hieß es in der veröffentlichten <a href="https://www.bmi.bund.de/SharedDocs/Pressemitteilungen/DE/2016/10/treffen-mit-vertretern-muslimischer-verbaende.html" target="_blank">Pressemitteilung des Innenministeriums</a> Ende Oktober.


Nach den Gratulationsworten und einer Schweigeminute erwies Putin dem russischen Volk und „Millionen Menschen unterschiedlicher Nationalitäten aus allen Republiken der Sowjetunion“ seine Ehre.„An der Front und hinter der Front, in Partisanenabteilungen und im Untergrund haben sie nach Gesetzen der Tapferkeit und Einheitlichkeit gekämpft und gearbeitet. Nachdem sie ihr Land verteidigt hatten, kämpften sie weiter.


Seit heute ist das Zeigen von Reichsfahnen und Reichskriegsflaggen in Bremen verboten. Kurz vor Inkrafttreten des Erlasses von Innensenator Ulrich Mäurer (SPD) haben zwei Bürger in der Innenstadt eine schwarz-weiß-rote Fahne gehisst. Alles Wissenswerte zur ersten deutschen Nationalflagge erfahren Sie in COMPACT 10/2020. Das Heft können Sie HIER bestellen.



Während manche Länder den Aufbau des 5G-Netzes rapide vorantreiben, hinkt Deutschland noch hinterher wegen der Debatte zu den mutmaßlichen Risiken einer Beteiligung des chinesischen Konzerns Huawei. Eine Gruppe von Unionsabgeordneten setzt nun Merkel unter Druck.


Das Haus der FDP-Politikerin Karoline Preisler in Barth (Mecklenburg-Vorpommern) ist mit Feuerwerkskörpern beschossen worden. Polizei und Staatsschutz ermitteln zu der Attacke.


Im US-amerikanischen St. Louis wurden ein Mann und eine Frau gefilmt, wie sie Waffen auf Demonstranten der "Black Lives Matter"-Bewegung (BLM) richteten, als diese sich ihrer Villa näherten. In den sozialen Medien löste die Aktion ein geteiltes Echo aus.


Auch die Jüngeren rufen nun nach der Biontech-Impfung, weil sie Angst vor der Krankheit haben. Die Impfung schützt nach offiziellen Angaben nicht generell von einer Ansteckung, sondern zu einem gewissen Prozentsatz vor einem schweren Verlauf, wofür jüngere Generationen normalerweise kein hohes Risiko haben. Wie sind aber die möglichen Nebenwirkungen der Impfung einzuschätzen? Die 3150 Probanden von 112000 (ca.



Bekanntlich ist die Schweiz eine neutrale Insel im Toben des Zweiten Weltkriegs gewesen. Doch sicherlich galt nicht alles, was die Schweizer taten, als neutral. So schaffte es ein Schweizer Arzt und Chirurg seine individuellen ideologischen Ansätze auszunutzen: Im Namen des Roten Kreuzes hat er Soldaten der Wehrmacht an der Front behandelt.


Der renommierte Infektiologe Prof. Dr. med. Matthias Schrappe holt zum großen Rundumschlag aus und rechnet mit der Corona-Politik der Kanzlerin ab. Der Bundesregierung wirft er Eindimensionalität bei der Auswahl ihrer Berater vor. Angela Merkel bescheinigt er das Kuba-Syndrom.


Schon seit Monaten beherrscht die Corona-Pandemie weltweit die Schlagzeilen in den Medien, was die hysterische Klimadebatte sehr zum Leidwesen der links-grünen Untergangspropheten abgewürgt hat. Vor wenigen Tagen nun folgte der nächste Tiefschlag für Greta, Habeck & Co.: Beobachtungssatelliten haben festgestellt, dass sich die Aktivität der Sonne als der eigentlich entscheidende Faktor für die Erderwärmung seit 2019 stark abschwächt und auf ein neues »solares Minimum« zusteuert.


Die Lügenschlinge um Björn Höckes Hals scheint sich weiter zu zuziehen. Nachdem der Verfassungsschutz in der letzten Woche die Beobachtung des „Flügels“ angeordnet hat, tauchte nun ein Video auf, auf dessen Grundlage dem Thüringer Fraktionsvorsitzenden ein Wortspiel mit Ausschwitz vorgeworfen wird.



Ohne „drastische Maßnahmen” würde es Frankreich mit einer zweiten Welle zu tun bekommen, die für Krankenhäuser und Intensivstationen viel schwieriger zu bewältigen sein werde als die erste, hieß es. „(...) Wir müssen jetzt schnell und entschlossen handeln”, hieß es weiter.Spanien, Israel, Großbritannien und Italien setzten bereits seit fast zwei Wochen Maßnahmen um - in einigen Ländern gebe es gar Ausgangsbeschränkungen, so die Autorinnen und Autoren.


Wer konnte es sich vor einigen Wochen noch vorstellen? Bei Auslandsreisen in Risikogebiete wurde die Barriere wie etwa negativer Corona-Test irgendwie noch als verständlich hingenommen. Doch nun muss auch jener erst die Regeln checken, wer innerhalb Deutschlands reisen will, denn immer mehr Städte werden plötzlich zu Risikogebieten, darunter auch Berlin.


Die "Querdenken"-Demonstration in Leipzig ist von der Polizei aufgelöst worden, wie die Stadt mitteilte. Grund dafür seien wiederholte Verstöße gegen die Auflagen gewesen. Zudem seien mit 20.000 Teilnehmern mehr Teilnehmer als angemeldet gekommen.


Eine serbischstämmige Mitbürgerin erzählte von Übergriffen und Tötungen durch Mudschahedin auf Serben während des Bosnienkrieges. Darauf giftete die afghanische Moslemin wörtlich: “Haben sie gut gemacht, Du Christenschlampe”.



Dass niedergelassene Ärzte, Professoren und Wissenschaftler seit Monaten verleumdet und der Lächerlichkeit preisgegeben werden oder gar von Berufsverboten und Approbationsentzug bedroht sind, und dass Angestellte im Gesundheitswesen arbeitsrechtliche Konsequenzen wegen ihrer bloßen Teilnahme an Grundrechtsdemos fürchten müssen, das finden deutsche Haltungsmedien völlig in Ordnung. Kaum geht es umgekehrt aber einmal einem aus der Alarmistenfraktion an den Kragen, empören sie sich über „Einschüchterungsversuche“ oder „Missachtung der Meinungsfreiheit“.


Die Reihe der Corona-Profiteure wächst rasant an. Nach Big Pharma und linken NGOs, die die Zensur der Bevölkerung und der sozialen Netzwerke als hochprofitables Geschäftsmodell etabliert haben, hat seit Monaten die Politik die zuvor befeuerte Angst als neue Regierungsform installiert. Der Möchtegern-Kanzler Markus Söder treibt dieses perfide Spiel nun auf die Spitze.


Der US-Elektroautohersteller Tesla will vor dem Bau der geplanten Gigafactory in Grünheide im Kreis Oder-Spree ein Informationsbüro eröffnen, das künftig auf die Fragen von Bürgern reagieren soll. Erst kürzlich hatte es gegen den Bau der Fabrik eine Demonstration gegeben.


Der Plan ist lange überfällig, aber Berlin scheint die Arbeit daran endlich aufgenommen zu haben. Die Agentur Bloomberg schreibt: „Deutschland macht sich bereit zum Gegenschlag gegen die Vereinigten Staaten für den Fall, dass Präsident Donald Trump seine Drohung wahrmacht, die Pipeline Nord Stream 2 durch weitere Sanktionen zu vernichten.



Serbien und das Kosovo, das Belgrad beansprucht, von vielen westlichen Ländern aber als unabhängiger Staat anerkannt wird, wollen nach 20 Jahren eine direkte Flugverbindung wiederaufnehmen. Auf der Strecke sollen die Maschinen der Lufthansa-Tochter Eurowings verkehren.


Die US-Luftwaffe lässt für 425 Millionen US-Dollar Stützpunkte im Raum Kaiserslautern und Spangdahlem ausbauen. Damit bereitet sie sich nach eigenen Angaben auf den für die kommenden Jahre geplanten Umzug von Personal und Flugzeugen aus Großbritannien vor.


Mit der Abstimmung will sich die Regierung von Premier Viktor Orbán im Streit mit anderen EU-Staaten über den Umgang mit den Flüchtlingen den Rücken stärken. Auf dem Stimmzettel stand die folgende Frage: &#8222;Wollen Sie, dass die Europäische Union auch ohne Zustimmung des Parlaments die verpflichtende Ansiedlung von nicht ungarischen Staatsbürgern in Ungarn vorschreiben kann?&#8220; Orbáns Regierung rief im Vorfeld zu einem Nein auf und warnt unter anderem davor, dass mit Flüchtlingen &#8222;Terroristen&#8220; ins Land kommen könnten.


In einer Erklärung, die unter anderem SPD-Politiker in Berlin, die Linksfraktion im Thüringer Landtag und die Grünen in Bremen unterzeichneten, heißt es: "Auch der Klageweg muss beschritten werden." Die Aufnahme müsse substanziell erhöht werden.



„Die Maßnahmen der Bundes- und Landesregierung sind eklatant verfassungswidrig und verletzen in bisher nie gekanntem Ausmaß eine Vielzahl von Grundrechten der Bürgerinnen und Bürger in Deutschland.“ Das hat die Rechtsanwältin Beate Bahner am Freitag erklärt. Die Fachanwältin für Medizinrecht aus Heidelberg hat deshalb nach eigenen Angaben eine Normenkontrollklage gegen die Corona-Verordnung von Baden-Württemberg angekündigt.


Dem Verein „Initiative Qualitätsmedizin“ (IQM) gehören rund 500 Krankenhäuser aus Deutschland und der Schweiz an. IQM hat nun in der bisher größten Auswertung dieser Art die Daten von rund einem Drittel aller deutschen Krankenhausfälle sowie die Daten aus 18 Unikliniken für das erste Halbjahr 2020 untersucht. Die Ergebnisse sind erstaunlich. So gab es insgesamt 2020 bisher weniger Intensivpatienten mit schweren Atemwegserkrankungen als 2019.


Noch im vergangenen Jahr hatten CDU und FDP Bedenken gegen die geplanten 25 Millionen Euro teuren Wohnungen für einzelne „Geflüchtete“ sowie für 20 drei- bis vierköpfige Migranten-Haushalte auf 2200 Quadratmeter Wohnfläche geäußert: Hiesige sozial schwache Familien könnten dies als „Benachteiligung gegenüber anderen Bevölkerungsgruppen“ betrachten. Die Vorbehalte sind vom Tisch: Die vier Häuser mit 38 Wohneinheiten für insgesamt 300 Immigranten in Norderstedt werden gebaut.


Durch die Umstellung auf Elektromobilität sind in Deutschland laut einem Zeitungsbericht bis 2030 bis zu 410.000 Arbeitsplätze gefährdet. Allein in der Produktion von Motoren und Getrieben könnten 88.000 Stellen wegfallen, schreibt das „Handelsblatt“ am Montag unter Berufung auf einen Bericht der Nationalen Plattform Zukunft der Mobilität (NPM).



Am Donnerstag 1. Oktober führten österreichische Polizeibehörden eine Hausdurchsuchung beim kritischen Arzt Dr. Peer Eifler durch. Tags zuvor war ihm die Ärztelizenz entzogen worden. Seine Befreiungs-Atteste für die Masken bleiben indes gültig.




BILDER


VIDEO