RKI-Chef Wieler: Kein Ungeimpfter darf der Nadel entkommen

Autorius: Karel Meissner Šaltinis: https://www.compact-online.de/... 2021-11-20 19:06:00, skaitė 3276, komentavo 2

RKI-Chef Wieler: Kein Ungeimpfter darf der Nadel entkommen

Heute in der Bundespressekonferenz: RKI-Chef und Tierarzt Lothar Wieler will, dass kein Ungeimpfter der Spritze entkommt. Unterdessen werden neue Schikanen eingeführt. Was Patienten und Ärzte jetzt wissen müssen, lesen Sie in dem Buch Corona-Impfung von Beate Bahner. Hier mehr erfahren.

Österreich hat die Impfpflicht für den kommenden Februar angekündigt. Zuvor wird die Wut der Geimpften durch einen dreiwöchigen Lockdown (ab Montag) befeuert. Für Ungeimpfte ist er sogar unbefristet. Wenn die dann weichgekocht sind, kommt dann die Zwangsnadel für alle. Soweit die österreichische Strategie.

Auch wenn Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) eine allgemeine Impfpflicht für Deutschland noch vorige Tage ausschloss – und angenommen, dieses Versprechen wird ausnahmsweise eingehalten – läuft der Versuch des Weichkochens auch in Deutschland auf Hochtouren:

Impfpflicht für Medizin und Pflegepersonal, 2G für den öffentlichen Nahverkehr wurden bereits angekündigt. Jetzt legte das Bundesarbeitsministerium gegenüber der Welt wieder nach. Demnach müssen Ungeimpfte ab kommender Woche im Zweifel selber für Testnachweise an sämtlichen Arbeitstagen sorgen:

„Stellt der Arbeitgeber lediglich Selbsttests zur Eigenanwendung zur Verfügung, die nicht unter Aufsicht durchgeführt werden, ist dies kein zertifizierter Nachweis.“

Kostenlose Bürgertests dürften von den Arbeitnehmern noch in Anspruch genommen werden. Wie nett! Jeden Tag eine kleine Schikane mehr. RKI-Chef und Tierarzt Lothar Wieler legte heute den Kurs in der Bundespressekonferenz fest:

„Wir dürfen denen, die sich nicht impfen lassen, wirklich nicht die Chance geben, die Impfung zu umgehen, zum Beispiel, indem sie sich freitesten lassen.“

Dabei sind die Ungeimpften für ihn gar nicht (mehr?) die Hauptschuldigen. Laut Wieler habe die Politik durch allzu schnelle Lockerungen den aktuellen Hochstand an Neuinfektionen ermöglicht. Daher:

„Bars und Clubs sind Hotspots, aus meiner Sicht müssen die geschlossen werden.“

Noch nie gab es so viele Todesfälle und Nebenwirkungen im Zusammenhang mit einer Impfung. Und das ist erst die Spitze des Eisbergs! Medizinrechtlerin Beate Bahner klärt in ihrem neuen Buch Corona-Impfung umfassend auf – über Gesundheitsrisiken, juristische Folgen für Ärzte und Ihr gutes Recht, sich gegen den Impfdruck zu wehren. Damit sich die Verbrechen nicht wiederholen! Hier bestellen.