Grünen-Politiker: Maskenpflicht für Kinder – jetzt wegen Grippe

Autorius: Karel Meissner Šaltinis: https://www.compact-online.de/... 2021-10-09 13:51:00, skaitė 515, komentavo 0

Grünen-Politiker: Maskenpflicht für Kinder – jetzt wegen Grippe

Grüner Gesundheitspolitiker will Maskenpflicht beibehalten. Grund: die kommende Grippewelle könnte die Kinderheilkunde überlasten. Alle Argumente gegen den neuen Totalitarismus unter dem Pandemie-Deckmantel bietet COMPACT-Aktuell Corona-Diktatur. Die Sonderausgabe können Sie hier bestellen.

Ganz wie vermutet: Nachdem sich der Chef der Techniker Krankenkasse sowie Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) und Lothar Wieler vom Robert-Koch-Institut für Impfung und Beibehaltung der AHA-Regeln wegen einer bevorstehenden Grippewelle aussprachen, war klar: die Influenza wird das neue Corona! Der Grünen-Gesundheitspolitiker Janosch Dahmen bestätigt dies mit seiner Ankündigung, den Maskenterror wegen Grippe zu verlängern.

Dabei haben die Corona-Masken nicht mehr allzu viele Fans. In Berliner Grundschulen ist sie abgeschafft. Lediglich ein paar Helikopter-Eltern und die Merkel-Beraterin Melanie Brinkmann (ein weiblicher Lauterbach) heulten auf. Laut einer Umfrage von Infratest dimap für den ARD-Deutschlandtrend wollen nur noch 37 Prozent der Bevölkerung (davon 27 Prozent Eltern von Schülern) den Maulkorb nicht missen.

Dagegen stehen 57 Prozent für die Aufhebung der Maskenplicht, davon 71 Prozent Eltern von Schulkindern. Das hindert den Grünen-Politiker Dahmen freilich nicht, eine Verlängerung schulischer Maskenpflicht bis Ende des Jahres zu verlangen. Das verwundert nicht, wohl aber seine Begründung laut Redaktionsnetzwerk Deutschland:

Da nun auch die Grippesaison beginnt, müssen wir eine Überlastung von Betten für die Kinderheilkunde vermeiden. Bei weiter hohen Fallzahlen sowie fehlenden Lolli-Testkonzepten sind Masken oftmals der einzige Schutz in Schulen.

So wie Spahn und Wieler ihre Grippe-Impfung mit der recycelten Behauptung von überforderten Krankenhäusern rechtfertigten, so greift Dahmen jetzt zur Vision einer überlasteten Kinderheilkunde. Damit wird das Kinderquälen erneut zur moralisch-solidarischen Pflicht. Er meint:

Voraussichtlich bis Ende des Jahres sollte Vorsicht, Vernunft und Solidarität und daher das Masketragen gelten.

Trotzdem sieht Dahmen ein Lichtlein am Ende des Tunnels: denn bald werde eine schöne frische Impfdosis für Kinder ab sechs Jahren zur Verfügung stehen…

In COMPACT-Aktuell Corona-Diktatur: Wie unsere Freiheit stirbt finden Sie alle Argumente, die sie jetzt brauchen: Für die Freiheit! Gegen den neuen Totalitarismus. Inklusive einer kommentierten Version des Infektionsschutzgesetzes. Hier bestellen.