Regensburger Corona-Studie: Kippe statt Maulkorb?

Autorius: Karel Meissner Šaltinis: https://www.compact-online.de/... 2020-11-19 19:29:00, skaitė 226, komentavo 0

Regensburger Corona-Studie: Kippe statt Maulkorb?

Rauchen ist die Apokalypse. Und: Corona ist die Apokalypse – so will es der heutige Zeitgeist. Beides muss um jeden Preis vermieden werden, koste es, was es wolle. Blöd ist nur: schon im Frühjahr machte sich die Erkenntnis breit, dass bei Rauchern die Corona-Erkrankung schwächer verläuft und schneller abklingt…

Diesen ärgerlichen Zusammenhang hat eine kleine Studie von Forschern aus Regensburg jetzt bestätigt. Auf der Datengrundlage von 1.084 Corona-Patienten aus der Umgebung wurde mit 419 Genesenen sechs Wochen nach der Infektion ein Telefon-Interviews geführt. Darunter befanden sich 50 Raucher und 367 Nichtraucher. Zwei Patienten ohne Angabe. Das Ergebnis war deutlich: Raucher litten wesentlich kürzere Zeit an den Corona-Symptomen als Nichtraucher.

Noch fieser: Raucher quälen sich während der Infektion seltener mit Geruchs- und Geschmacksstörungen, Erkältung oder Atemstörung. Um diese Peinlichkeit abzuschwächen, stellte Dr. Benedikt Lampl eine Spekulation auf, die von Propaganda-Medien mit toternster Miene zitiert wird:

Übersetzung: Raucher merken Corona-Symptome weniger, weil sie ohnehin an corona-ähnlichen Symptomen leiden… Mit solchen Geistesverrenkungen rettet man den Zeitgeist. Aber das Beste kommt noch. Nach dieser Studie könnten Bürger auf die Idee kommen: „Dann rauche ich jetzt, um mich besser vor Corona zu schützen. Kippe statt Maulkorb! Und sei es nur während des Lockdowns…“ Auch hier weiß Dr. Lampl Rat:

Also ist Rauchen schlimmer als Corona? Müssen wir dann künftig mit Raucher-Lockdowns rechnen? – Um den lesenden Untertanen nicht in totaler Verwirrung zurückzulassen, fügte die Hannover Allgemeine Zeitung schnell noch ein Update hinzu. Darin behauptet der Geschäftsführer der Deutschen Gesellschaft für Pneumologie und Beatmungsmedizin (DGP), Professor Michael Pfeifer, mal eben das Gegenteil: Daten aus China hätten gezeigt, dass Rauchen den Verlauf von Covid 19 verschlimmere! Aha…! Daher sein dringender Rat im Deutschlandfunk:

„Direkt mit dem Rauchen aufhören“. Weil: „Unsere Atemwege sind mit so genannten Flimmerhärchen ausgekleidet, die für die Selbstreinigung der Atemwege sorgen.“ Die aber würden durch Rauchen geschädigt so dass die Viren leichter in den Körper gelangen. Also sofortiger Rauch-Stopp. Bei der Gelegenheit vergisst Pfeifer auch nicht, die schädlichen Wirkungen von E-Zigaretten zu erwähnen…

Chefredakteur Jürgen Elsässer sagte bereits vorige Woche im Interview mit COMPACT-Online:

Bilden Sie sich eine fundierte Meinung zu Corona. Lesen Sie den ultimativen Argumenten-Hammer gegen die 2. Lügen-Welle. Mit Ischgl-Studie, Heinsberg-Studie, Schulstudie Sachsen, dem Whistleblower-Papier aus dem Innenministerium und der großen Impfdebatte Kennedy contra Dershowitz. HIER bestellen oder einfach auf das Banner unten klicken!