Lockdown light: Landkreis Eichsfeld reduziert wieder Schulbetrieb

Autorius: Karel Meissner Šaltinis: https://www.compact-online.de/... 2020-10-13 16:46:00, skaitė 124, komentavo 0

Lockdown light: Landkreis Eichsfeld reduziert wieder Schulbetrieb

Während die Politik und treuen Mainstream-Medien weiterhin versichern, die neuen Anti-Corona-Maßnahmen seien notwendig, um einen zweiten Lockdown zu verhindern, sorgen genau diese Maßnahmen bereits für einen Lockdown light. So forderte Bayerns Ministerpräsident Markus Söder ein bundesweites Beherbergungsverbot für Gäste aus sogenannten „Risikogebieten“.  Aber auch andere Bundesländer machen die Waffen scharf.

Im Landkreis Eichsfeld haben jetzt alle 57 Schulen ihren Betrieb eingeschränkt. Laut dpa-Meldung folgte man damit dem Stufenkonzept des Thüringer Bildungsministeriums. Gestartet war man dort nach den Sommerferien mit der Stufe Grün, dem normalen Schulbetrieb. Da in Eichsfeld die Infektionszahl (positive Corona-Tests) angestiegen sei, schaltet man die Corona-Ampel jetzt auf Gelb.

Das heißt in der Praxis: ab Morgen dürfen sich maximal 15 Personen in einer Wohnung, 30 Personen in geschlossenen Räumen und 50 unter freiem Himmel treffen. Für Schulen bedeutet das eingeschränkter Betrieb mit Homeschooling. Sollte Stufe Rot ausgerufen werden, wäre eine komplette Schließung wahrscheinlich.

Kritiker sehen in solchen Maßnahmen eine Gefahr für die Ausbildung des  Immunsystems. Durch rigorose Abschottung kann es sich nur mangelhaft ausbilden. Im Erwachsenenalter droht eine Überempfindlichkeit, die den Betroffenen in ständiger Abhängigkeit zu den Produkten der Pharmaindustrie hält. Von psychischen Störungen ganz zu schweigen.

Der ultimative Argumenten-Hammer gegen die 2. Lügen-Welle. Mit Ischgl-Studie, Heinsberg-Studie, Schulstudie Sachsen, dem Whistleblower-Papier aus dem Innenministerium und der großen Impfdebatte Kennedy contra Dershowitz. HIER bestellen oder einfach auf das Banner unten klicken!