COMPACT – Mut zur Denunziation statt Mut zur Wahrheit

Autorius: Anonymous Šaltinis: http://www.anonymousnews.ru/20... 2016-08-12 15:42:13, skaitė 972, komentavo 0

COMPACT – Mut zur Denunziation statt Mut zur Wahrheit

COMPACT – Mut zur Denunziation statt Mut zur Wahrheit
COMPACT-Chefredakteur Jürgen Elsässer ein BRD-Regime-Maulwurf?

Nach brisanten Informationen, die uns zugespielt wurden, gilt es als sicher, dass COMPACT mit Strafverfolgungsbehörden der BRD zusammenarbeitet. Demnach sollen Hinweise aus dem Dunstkreis Jürgen Elsässers und dem COMPACT-Umfeld um Verleger Kai Homilius und Gesellschafter Arne Fischer maßgeblich dazu beigetragen haben, dass das LKA Berlin Ermittlungen gegen Oppositionelle aufnehmen und vorantreiben konnte. Es hat den Anschein, als würde man in der COMPACT-Redaktion selbst keine allzu weiße Weste haben und versucht nun, den Kopf aus der Schlinge zu ziehen, indem man im Kuhhandel mit dem System gezielt andere Oppositionelle ans Messer liefert.

Der in der Hauptsache Betroffene bestätigte Anonymous gegenüber, er habe Einsicht in Ermittlungsakten erhalten, welche COMPACT massiv geradezu als ein Konglomerat von Denunzianten belasten. Er äußerte sich mit den Worten: „Aufgrund der politischen Verfolgung in der BRD lebe ich bereits seit geraumer Zeit im Ausland. Die Hinweise an das LKA Berlin seitens COMPACT, die insbesondere auch meinen Wohnsitz betrafen, zwangen mich, kurzfristig mit Frau und Kleinkind einen Umzug zu organisieren. Ich habe das Vertrauen in diese Zeitschrift vollständig verloren.“

Unter diesen Bedingungen müssen wir uns die Frage stellen: Welchen Auftrag erfüllt COMPACT? Ist womöglich der Verfassungsschutz in der Redaktion aktiv? Sind unter den Redakteuren Spitzel des Systems oder steht gar einer der Hauptverantwortlichen im permanenten Solde der BRD-Behörden? Warum steht man als angeblich oppositionelles Medium nicht geschlossen hinter anderen Oppositionellen, sondern nutzt die erstbeste Gelegenheit zum Verrat?

Der Verdacht, dass Jürgen Elsässer und deutsche Geheimdienste wechselseitig voneinander profitieren besteht schon länger. Der COMPACT-Chef bestritt diese Vorwürfe bisher vehement und zog diese ins Lächerliche. Auffallend ist in diesem Zusammenhang die unerschütterliche Solidarität die Elsässer bis zum heutigen Tag gegenüber PEGIDA-Gründer Lutz Bachmann bekundet. Auch Bachmann muss sich seit geraumer Zeit gleichgelagerte Vorwürfe gefallen lassen. Die zugespielten Informationen unseres Informanten, darunter Kontoauszüge, interne Fotos Elsässers mit Geschäftspartnern, der vollständige E-Mail-Verkehr der COMPACT-Redaktion seit Januar 2015 und mehrere Gigabyte Daten sprechen eine andere Sprache. Nach einer ersten Sichtung sehen wir den Vorwurf bestätigt. Wir werden das umfangreiche Material in den kommenden Wochen auswerten und unsere Leser über den Sachstand selbstverständlich auf dem Laufenden halten. Zu den Vorwürfen wollten sich auf Anfrage von anonymousnews.ru weder Jürgen Elsässer noch der Verleger Kai Homilius äußern.